Empfohlen

„riebig und fein“

Adventliche Volksmusik im Museum am ersten Adventsonntag,
27. November 2016, 14.30 bis 17 Uhr im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn.

Stube in Lehn 24,  Foto: Anton Klocker

Gemeinsam mit dem Tiroler Volksmusikverein lädt der Ötztaler Heimatverein bereits zum 4. Mal am Nachmittag des 1. Adventsonntag bei freiem Eintritt zu diesem riebigen und feinen Adventbeginn ein.

In vier adventlichen Stuben und im Freigelände spielen und singen die Arlberger Lehrermusi, D’Waldinger, die Familienmusik Haas, die Mieminger Weisenbläser, echt STARK und das Telfer Klarinettentrio.

In diesem Jahr können auch Zuhörer aktiv werden und mitwirken: Es werden bekannte Advents­lieder aus dem neu zusammengestellten Liederheft „Es hat sich halt eröffnet“ des TVM angestimmt.

Kredenzt werden unter anderem griene Wirchtlen, Hofnkraut, Keschtnen und hoaßer Grantensoft.

Wir laden ein!

__
Einladung

Website Tiroler Volksmusikverein

Finissage

Erika und Irmtraud Hubatschek: U M B R Ü C H E

EINLADUNG ZUM ABSCHLUSS DER AUSSTELLUNG 2016
FREITAG, 28. OKTOBER 2016 – 19:00 UHR

„MIT RESPEKTVOLLEM BLICK“
Gedanken zur Ausstellung von Pfarrer und Dekan Stefan Hauser, einem Bergbauernsohn aus Perpat in der Gemeinde Kappl.

HOANGART
Anschließend im Gedächtnisspeicher Ötztal, Lehn 23b, Unter Dach ein „Hoangart“ (geleitet) zu Umbrüchen, Veränderungen und Wandel seit 1966, dem Gründungsjahr des Ötztaler Heimatvereines – persönlich, gesellschaftlich, wirtschaftlich, …

Dazu Bauernmarende mit Wasser und einem Glas Wein und musikalische Begleitung durch Franz Röck – Zithersolist, Chorleiter, „Aufzeichner“ des Grommelliedes, Leiter von Ö4, …

Der 50-jährige Ötztaler Heimatverein lädt herzlich dazu ein.

Neue Website

Die neue Website des Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseums ist online. Zusammen mit der Überarbeitung des Erscheinungsbildes und mit dem in nächster Zukunft erscheinenden neuen Museumsführer zeigt sich der Ötztaler Heimatverein zum 50er damit mit einem „frischen Gesicht“.

Auf der neuen Website finden Sie in Zukunft aktuelle Berichte aus dem Museum, Termine zu Veranstaltungen und natürlich grundsätzliche Informationen zu Museum, Gebäuden und Verein.

Wir hoffen, dass diese Website einen weiteren Baustein zum guten und lebendigen Funktionieren des Museums in Lehn beiträgt und freuen uns, Sie demnächst im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum begrüßen zu dürfen.

Und: Es wird zu Beginn sicher noch der eine oder andere kleine Fehler auftauchen oder etwas nicht ganz passen. Wir bitten Sie, das zu entschuldigen. Mit dem Online-Gehen der Seite können jetzt noch die finalen Anpassungen gemacht werden. Im Laufe der Zeit sollte dann alles reibungslos funktionieren und die Seite wird sich Schritt für Schritt auch weiter füllen.

U M B R Ü C H E

… noch bis 28. Oktober

Fotgrafien von Erika Hubatschek
Zweite Blicke von Irmtraud Hubatschek
Ausstellung im Ötztaler Heimat- Und Freilichtmuseum in Lehn

Erika Hubatschek: Farst, 1946; © Irmtraud Hubatschek

Infoblatt

Instandhaltungsprojekt

Archaisch!

Seit dem letzten Herbst werden die „archaischen Holzbauten“ im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn im Zuge eines Instandhaltungsprojekts saniert. Pfostenspeicher, Backofen, Blockhaus, Säge, Mühle, Schwinghütte und der Pluil wurden bzw. werden gerade oder kommendes Jahr hergerichtet.

Die Sägemühle, die am schlimmsten vom Verfall betroffen war, ist bereits wieder saniert und lädt sowohl zum Besuch als auch wieder zum Sägen ein …

Das Instandhaltungsprojekt wird gefördert durch das Bundesdenkmalamt, die Kulturabteilung des Landes, Dorferneuerung Land Tirol und EU-ELER-Mittel; abgewickelt wird das Projekt mit großer Unterstützung von regio imst. Vielen Dank!

… am Lehnbach.

Ein Video von © Heinz Fechner. Vielen Dank.