Empfohlen

Von wegen Mischtviecher!

Dr. Thomas Bertagnolli
Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19 Uhr

Der Leiter des Tiroler Bauernhöfemuseums in Kramsach spannt in Wort und Bild den weiten Bogen über die Mischtviecher – ihre Geschichte, ihr Nutzen und ihre Bedeutung für Land und Leute.
Anschließend HOANGART zu den Mischtviechern früher und heute. Dazu Bauernmarende mit Wasser und einem Glas Wein.
Um 18:00 Uhr führt der Obmann des Ötztaler Heimatvereins durch die diesjährige Ausstellung MISCHT – zum 200. Geburtstag des „Mistapostels“ Kurat Adolf Trientl.

Der Ötztaler Heimatverein lädt herzlich in den Gedächtnisspeicher Ötztal und freut sich auf zahreiches Kommen.

Einladung Mischtviecher

 

Der „Mistapostel“ in den Zeitungen

Museumsfest

Sonntag, 23. Juli 2017
14:30 Uhr

Tag der offenen Tür und Museumsfest

Wir feiern den Abschluss des Instandhaltungsprojektes! Acht neue Dächer, Mauersanierung bei der Mühle, neues Gerinne  bei der Säge – mit heimischer Lärche. Das Museum zeigt sich mit allen Gebäuden, Anlagen, Geräten und Einrichtungen. Alle Anlagen werden in Betrieb sein: Pluien, Schwingen, Mahlen, Schneiden …

Und dazu spielt die Musig: Das Rochus-Ensemble

Tief im Sudetenland, an der Grenze Nordmährens zu Polen, ist das Rochus-Ensemble beheimatet. Das Ensemble war mehrmals auf internationalen Festivals in Polen und in Italien. Volksmusik hat in Mähren nicht nur eine lange Tradition, sondern ist auch heute noch sehr lebendig.

 

Sonderausstellung 2017

MISCHT
Zum 200. Geburtstag des Kuraten, Vordenkers und „Mistapostels“ Adolf Trientl

17.6. – 31.10.2017

Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn bei Längenfeld widmet sich im Sommer 2017 mit einer Sonderausstellung dem vielleicht bedeutendsten Sohn des Tales: „Mistapostel“ Adolf Trientl feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag.

In Lehn treffen die Zitate Trientls auf „materielle Zeitgenossen“: Werkzeuge und Einrichtungen sowie die Gebäude im Dorf und am Bach sind Teile der bäuerlichen Kultur, die er beschreibt, lobt oder auch kritisiert. Ganz selbstverständlich lassen sich die Ausführungen des „Mistapostels“ im Museum verorten.

MISCHT

Über Mist, Hygiene, Blumen, Boden, Stall, Schafe …
Zum 200. Geburtstag des Kuraten, Vordenkers und „Mistapostels“ Adolf Trientl
17.6. – 31.10.2017

Der Ötztaler Heimatverein
lädt zur Ausstellungseröffnung
am 16. Juni 2017, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung – mit Musig und Marende
durch den ehemaligen EU-Kommissar und Minister a.d. Dr. Franz Fischler

Sonderausstellung im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn bei Längenfeld; Mo–Fr 10–12/14–17 Uhr, So 14 –16 Uhr (Foto Mistgabel: Chronik Umhausen.)

 

Historische Baulandschaft

im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Das Steinmauerwerk, Fundament der Mühle, wird vollständig neu gesetzt. Aufräumarbeiten nach den Holzschlägerungen im Herbst (alte und großteils faule Lärchen).
Stall und Stadel erhalten ein neues Kittendach, heimische Lärche, und ein Unterdach. Damit sind dann alle Gebäude des Museums in den letzten Jahren neu eingedeckt worden.

Was einmal verloren geht, ist verloren für die Generationen, die nach uns kommen.

Das Instandhaltungsprojekt wird gefördert durch das Bundesdenkmalamt, die Kulturabteilung des Landes, Dorferneuerung Land Tirol und EU-ELER-Mittel; abgewickelt wird das Projekt mit großer Unterstützung von regio imst. Vielen Dank!

Winter im Museum


Für die volle Ansicht und zum Vergrößern der Bilder bitte direkt auf das Bild klicken.

„riebig und fein“

Adventliche Volksmusik im Museum am ersten Adventsonntag,
27. November 2016, 14.30 bis 17 Uhr im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn.

Stube in Lehn 24, Foto: Anton Klocker

Gemeinsam mit dem Tiroler Volksmusikverein lädt der Ötztaler Heimatverein bereits zum 4. Mal am Nachmittag des 1. Adventsonntag bei freiem Eintritt zu diesem riebigen und feinen Adventbeginn ein.

In vier adventlichen Stuben und im Freigelände spielen und singen die Arlberger Lehrermusi, D’Waldinger, die Familienmusik Haas, die Mieminger Weisenbläser, echt STARK und das Telfer Klarinettentrio.

In diesem Jahr können auch Zuhörer aktiv werden und mitwirken: Es werden bekannte Advents­lieder aus dem neu zusammengestellten Liederheft „Es hat sich halt eröffnet“ des TVM angestimmt.

Kredenzt werden unter anderem griene Wirchtlen, Hofnkraut, Keschtnen und hoaßer Grantensoft.

Wir laden ein!

__
Einladung

Website Tiroler Volksmusikverein

Finissage

Erika und Irmtraud Hubatschek: U M B R Ü C H E

EINLADUNG ZUM ABSCHLUSS DER AUSSTELLUNG 2016
FREITAG, 28. OKTOBER 2016 – 19:00 UHR

„MIT RESPEKTVOLLEM BLICK“
Gedanken zur Ausstellung von Pfarrer und Dekan Stefan Hauser, einem Bergbauernsohn aus Perpat in der Gemeinde Kappl.

HOANGART
Anschließend im Gedächtnisspeicher Ötztal, Lehn 23b, Unter Dach ein „Hoangart“ (geleitet) zu Umbrüchen, Veränderungen und Wandel seit 1966, dem Gründungsjahr des Ötztaler Heimatvereines – persönlich, gesellschaftlich, wirtschaftlich, …

Dazu Bauernmarende mit Wasser und einem Glas Wein und musikalische Begleitung durch Franz Röck – Zithersolist, Chorleiter, „Aufzeichner“ des Grommelliedes, Leiter von Ö4, …

Der 50-jährige Ötztaler Heimatverein lädt herzlich dazu ein.

Neue Website

Die neue Website des Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseums ist online. Zusammen mit der Überarbeitung des Erscheinungsbildes und mit dem in nächster Zukunft erscheinenden neuen Museumsführer zeigt sich der Ötztaler Heimatverein zum 50er damit mit einem „frischen Gesicht“.

Auf der neuen Website finden Sie in Zukunft aktuelle Berichte aus dem Museum, Termine zu Veranstaltungen und natürlich grundsätzliche Informationen zu Museum, Gebäuden und Verein.

Wir hoffen, dass diese Website einen weiteren Baustein zum guten und lebendigen Funktionieren des Museums in Lehn beiträgt und freuen uns, Sie demnächst im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum begrüßen zu dürfen.

Und: Es wird zu Beginn sicher noch der eine oder andere kleine Fehler auftauchen oder etwas nicht ganz passen. Wir bitten Sie, das zu entschuldigen. Mit dem Online-Gehen der Seite können jetzt noch die finalen Anpassungen gemacht werden. Im Laufe der Zeit sollte dann alles reibungslos funktionieren und die Seite wird sich Schritt für Schritt auch weiter füllen.

U M B R Ü C H E

… noch bis 28. Oktober

Fotgrafien von Erika Hubatschek
Zweite Blicke von Irmtraud Hubatschek
Ausstellung im Ötztaler Heimat- Und Freilichtmuseum in Lehn

Erika Hubatschek: Farst, 1946; © Irmtraud Hubatschek

Infoblatt

Instandhaltungsprojekt

Archaisch!

Seit dem letzten Herbst werden die „archaischen Holzbauten“ im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn im Zuge eines Instandhaltungsprojekts saniert. Pfostenspeicher, Backofen, Blockhaus, Säge, Mühle, Schwinghütte und der Pluil wurden bzw. werden gerade oder kommendes Jahr hergerichtet.

Die Sägemühle, die am schlimmsten vom Verfall betroffen war, ist bereits wieder saniert und lädt sowohl zum Besuch als auch wieder zum Sägen ein …

Das Instandhaltungsprojekt wird gefördert durch das Bundesdenkmalamt, die Kulturabteilung des Landes, Dorferneuerung Land Tirol und EU-ELER-Mittel; abgewickelt wird das Projekt mit großer Unterstützung von regio imst. Vielen Dank!

… am Lehnbach.

Ein Video von © Heinz Fechner. Vielen Dank.